Header-Bild

SPD Sierksdorf - Sympathisch.Stark.Sozial.

17.06.2024 in Aktuelles

Bäderbahn

 

Offiziell wird nur die Zugverbindung zwischen Haffkrug und Timmendorfer Strand als „Bäderbahn“ geführt. Wird im Allgemeinen von der Bäderbahn gesprochen, ist von der Strecke zwischen Lübeck und Neustadt die Rede.

Die Deutsche Bahn hat jetzt mitgeteilt, dass das Stilllegungsverfahren für die Bäderbahn eingestellt wird. Auch eine Veräußerung an einen privaten Nutzer wird nicht mehr in Erwägung gezogen. Dies bedeutet, dass auch nach Fertigstellung der Festen-Fehmarn-Beltquerung die Trasse nicht zurückgebaut wird. Das Land Schleswig-Holstein begrüßt diese Entscheidung, betonte aber auch gleich, dass in Zukunft kein Schienenpersonennahverkehr auf der Trasse stattfinden wird. Eine erstaunliche Ansage, wo doch momentan eine Bedarfsanalyse für einen zukunftsorientierten Nahverkehr an der Küste erstellt werden soll. Die bestehende Trasse der Bäderbahn wird dabei nicht einmal als mögliche Variante in Erwägung gezogen. Auch die Ankündigung des Landes, das Angebot im Schienennahverkehr einzuschränken, lässt aufhorchen. Durch diese Maßnahme sollen Kosten eingespart werden, um das Defizit im Landeshaushalt zu verringern. Wir sind sehr froh, dass davon unabhängig der Fahrbetrieb zwischen Sierksdorf und Neustadt unberührt bleibt.

Inzwischen möchte die Hansestadt Lübeck durch eine nachhaltige Mobilitätsform eine möglichst effiziente Erreichbarkeit gewährleisten. Hier wird nach Möglichkeiten gesucht, eine Regio-S-Bahn zu realisieren, die in einem ganztägigen und ganzjährigen Halbstundentakt die gesamte Region verbindet. Dafür hat die Stadt Lübeck zu einem Auftakttreffen alle interessierten Bürgermeister/innen eingeladen. Der Bürgermeister der Gemeinde Sierksdorf wird anwesend sein.

 
 

16.06.2024 in Aktuelles

Klimaworkshop der Gemeinde Sierksdorf

 

Am gestrigen Samstag, dem 25.05.2024, trafen sich Gemeindevertreter und Vertreter des Panoramics, Ferienparks, der TALB und der Aktivregion Lübecker Bucht zum Thema Klima im Haus des Gastes in Sierksdorf. Nach einem Bürgerworkshop im März, der leider nur geringes Interesse bei den Bürgern fand, stellten nun zu Beginn der Veranstaltung unter der Leitung der Agentur ZEITEN°GRAD alle Akteure und Fraktionen der Gemeinde ihre Vorstellung zu einer klimaangepassten und klimafreundlichen Gemeinde Sierksdorf im Jahr 2040 vor. Auch ging es um die Herausforderungen und Aktivitäten, die es auf dem Weg dorthin zu bewältigen gilt.

Im Anschluss daran wurden die Ergebnisse des „Bürgerworkshops“ vorgestellt. Anhand der Themenfelder Wärme-, Strom-, Konsum- und Mobilitätswende, CO2-Bindung und Klimaanpassung wurde versucht, die Möglichkeiten für Sierksdorf zu finden.

Hauptschwerpunkte der Gespräche war die Erstellung eines Mobilitätskonzeptes zusammen mit den Nachbargemeinden, das Konsumverhalten im Hinblick auf regionale Produkte und die Möglichkeit durch den Anbau spezieller Pflanzen eine verstärkte CO2-Bindung zu erreichen.

Leider wurde auch deutlich, dass die Möglichkeiten einer kleinen Gemeinde wie Sierksdorf durch verschiedene Gesetzte und Regelungen stark eingeschränkt sind.

Die Agentur ZEITEN°GRAD wird die Ergebnisse nun zusammenfassen und die Perspektiven für Sierksdorf aufzeigen.

 
 

05.06.2024 in Aktuelles

Das Wahlprogramm der SPD für die Europawahl 2024

 

Gemeinsam für ein starkes Europa

Im vom 2. Weltkrieg zerrütteten Europa wurden aus Feinden Verbündete und Partner. Heute leben wir in einer einzigartigen Gemeinschaft von fast 450 Millionen Bürgerinnen und Bürgern, die in ihrer Vielfalt vereint sind. Die Europäische Union steht für Sicherheit, Frieden und Wohlstand, gerade im Moment ist dieser Zusammenschluss wichtiger denn je.

Europa ist stark, wenn Frieden herrscht und Menschen in Sicherheit zusammenleben können, wenn seine Demokratie geachtet und geschützt wird, wenn Klimaschutz gelingt und zum Jobmotor wird, wenn es dazu beiträgt, dass Menschen ein gutes, selbstbestimmtes Leben führen können, wenn gute Arbeitsbedingungen herrschen, wenn die klügsten Köpfe und fleißigsten Hände hier ihre Heimat und Zukunft sehen, wenn die Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern geschützt sind und wenn es in der Welt mit einer Stimme spricht. Für dieses starke Europa arbeitet die SPD.

Die Europäische Union sieht sich heute mit einer Reihe von Herausforderungen konfrontiert, die darüber entscheiden werden, wie wir in Zukunft in Europa und in Deutschland leben werden. Die Europawahl 2024 ist deshalb eine Richtungswahl, in der die Menschen in Europa den weiteren Weg bestimmen. Wir wollen ein starkes Europa, das unseren Frieden, unsere Freiheit und unseren Wohlstand auch in einer zunehmend unsicheren Welt schützen kann. Rechten Populismus, der sich europaweit erneut etabliert hat und überwunden geglaubte nationale Egoismen propagiert, die alle unsere Errungenschaften in Europa gefährden, lehnen wir entschieden ab. Um der sozialen und wirtschaftlichen Schieflage und dem spürbaren Klimawandel entgegenzuwirken, braucht es neue Impulse. Die SPD ist davon überzeugt, dass die Europäer nur gemeinsam eine bessere Zukunft gestalten können. Für die SPD existiert kein entweder/oder, sie gestaltet den Fortschritt, damit es gerecht zugeht. Deutschland braucht ein starkes Europa und Europa braucht ein starkes Deutschland.

Wir als SPD treten dafür an, um Antworten auf der Höhe der Zeit zu formulieren, die heute und morgen ein Leben in Freiheit, Frieden und einer gerechten Gesellschaft sichern.

Wir wollen:

  • einen wirtschafts- und industriepolitischen Aufbruch in Europa,
  • Zukunftstechnologien „Made in Europe“
  • die europäische Industriestrategie als Teil einer umfassenden Standortstrategie weiterentwickeln und strategisch auf die Zukunft und die neuen Rahmenbedingungen im globalen Wettbewerb ausrichten,       
  • die Industrie dabei unterstützen, den Wandel hin zu klimaneutralen und kreislaufbasierten Verfahren zu vollziehen, 
  • sicherstellen, dass Produktionskapazitäten in solchen Schlüsselbereichen der digitalen und der ökologischen Transformation ausgeweitet werden
  • dass bei der öffentlichen Vergabe von Aufträgen ein großer Anteil der Produkte aus Europa kommt, auch um den CO2-Abdruck der EU zu verkleinern.

Die Europäische Union hat sich in den Krisen der vergangenen Jahre bewährt. Sozialdemokratische Krisenbewältigung hat Europa zusammengeführt, wo Konservative zuvor gespalten haben. Auf den russischen Angriffskrieg haben wir gemeinsam mit unseren europäischen Partnern entschlossen reagiert und die Ukraine politisch, wirtschaftlich und militärisch unterstützt. Wir setzen dafür weiterhin und mit allen diplomatischen Mitteln auf Versöhnung und Demokratie. Zugleich stärken wir unsere Verteidigung und militärische Zusammenarbeit und arbeiten politisch konsequent an einer Erweiterung Europas. Denn Kooperation und Zusammenarbeit sind die Grundlage für Frieden innerhalb der Europäischen Union.

Europa ist sozial und ökologisch nachhaltig. Unser Europa ist gerecht, auch in seiner Außenwirkung. Unser Europa ist stark und handlungsfähig. Für eine bessere Zukunft und für unsere gemeinsame Sicherheit in allen Lebensbereichen. Unser Europa ist ein starkes Europa, weil es zusammenhält und weil es das Leben der Menschen besser macht. Die SPD bringt das zusammen. Wir gestalten den Fortschritt, damit es gerecht zugeht. Dies alles ist aber nicht von heut auf morgen zu schaffen.

Bild: pixabay.com

 
 

04.06.2024 in Aktuelles

Europawahlkampf

 

Die Sierksdorfer SPD im Einsatz für ein starkes, demokratisches Europa mit einer starken SPD. Udo Gosch (Bürgermeister), Jutta Blankau und Alexander Langer-Pinto (Fraktionssprecher) werben für die Teilnahme an der Europawahl, für Katarina Barley und Delara Burkhardt. Sie haben eine schöne Stimme, bringen sie sie mit ein.

 
 

01.06.2024 in Aktuelles

Unsere Kandidatin für ein starkes Europa

 

Delara Burkhardt ist unsere Kandidatin für das Europaparlament. Geboren 1992 in Hamburg, arbeitete sie nach ihrem Studium der Sozialökonomie beim Deutschen Gewerkschaftsbund. Seit 2019 ist Delara Mitglied des Europäischen Parlaments und mit 31 Jahren Deutschlands jüngste Abgeordnete. Anfangs ist sie ständig für eine Praktikantin gehalten worden. Sich im Politbetrieb zurechtzufinden, sei trotz ihrer politischen Erfahrung zunächst nicht leicht gewesen. In Brüssel wurde ihr bewusst, dass das Europäische Parlament der Ort ist, wo mit Überzeugung, Leidenschaft und etwas Hartnäckigkeit viel erreicht werden kann, an dem sie viel bewegen kann – und zukünftig noch mehr bewegen will und muss. Als sozialdemokratische Umweltpolitikerin hat sie im EU-Parlament die Möglichkeit, an umweltpolitischen Themen mitzuwirken und konkrete Ergebnisse zu erzielen. Delara hat dabei aber auch gelernt, „was Kompromisse wert sind“: „Sie sind das Wesen der Demokratie.“

Ihre vorrangigen Ziele sind:

  • Ein soziales Europa mit armutsfesten Mindestlöhnen
  • Ein gerechtes Europa ohne Steueroasen und wo große Konzerne ihren fairen Beitrag leisten
  • Ein wehrhaftes Europa, das sich für seine Werte einsetzt
  • Ein unabhängiges Europa mit eigener und nachhaltig produzierter Energie

Delara setzt sich für ein Europa ein, das zusammenhält und für seine Demokratie und Werte einsteht. Für ein Europa des Respekts, in dem nicht Profite, sondern die Menschen im Mittelpunkt stehen. Das allen Menschen ein Leben in Freiheit und Sicherheit ermöglicht. Geben Sie Delara Burkhardt Ihre Stimme, damit sie auch zukünftig für ein generationengerechtes, starkes Europa einstehen kann.

 
 

Mitglied werden!

 

Unsere Abgeordnete

 

 

Social Media

 

Ostholstein